Chronos Baubericht 3: Regler

IMG_6089

Power to the People. Ein Castle Creations Edge 160 HV sollte reichen um den Heli auch bei härterer Gangart ausreichend zu befeuern. Ich finde die Castle Regler wirklich super. Sie regeln für meine Bedürfnisse völlig ausreichend und ich konnte zu meinem Jive von Kontronik keinen großen Unterschied feststellen. Preislich sind die Teile im Mittelfeld, und da sie häufig in den Combos von Align angeboten werden, gibt es viele auf dem Gebrauchtmarkt. Vielleicht ist es cooler einen Kosmik 200 zu fliegen, aber mal ehrlich, wer reizt denn schon sowas wirklich aus? Und auch bei den Roten gibts immer mal wieder Berichte über spontane Reglerbrände in den Foren. Dabei sind die Möglichkeiten via PC bei Castle einfach top. Genaue RPM für die Flugmodi, Cutoff Variationen, Gainwerte, Baliout, etc. Abgetaucht ist mir noch keiner. Und ich habe schon etliche davon. Voraussetzung ist, dass man sich einfach mal ein wenig Zeit für das genau Antriebs-Setup nimmt.

IMG_6090

Aber bevor es in der Luft heiß wird, werden erstmal die Finger heiß. Das Löten von den dicken Kabeln und Steckern ist in der Regel ein schmerzhafte Angelegenheit. Ohne 100W Lötkolben wird man da nix. Ich verwende EC5 Stecker. Die sind super sicher und lassen sich bei den hohen Temperaturen noch halbwegs moderat verarbeiten. Aber wozu der Aufwand? Ich habe gerade bei den großen Lipos ganz böse Erfahrung mit den einzelnen Steckern und Buchsen gemacht. Jaja, schön blöd wenn man einen Kurzschluss macht, aber Leute glaubt mir, irgendwann passiert es. Und bei 12s gibts nicht nur einen fiesen Knall, nein die Stecker explodieren regelrecht und kleine heiße Metallkugeln fliegen durch die Gegend. Sowas kann wirklich ins Auge gehen!

Schwierig wird es jetzt mit dem Antiblitz. Ich löte einen von Jeti einfach zusätzlich dazwischen. Früher hatte ich die Lipos in Reihe gelötet, was aber unpraktisch ist. Denn so muss man sie immer mit 12s laden. Naja und da gibt es nur wenig und sehr teure Lader die mit ordentlich Druck betanken können. Einfacher ist es die Reihenschaltung am Heli zu haben und die beiden 6s Lipos einzeln anzuschliessen.

IMG_6090

Da ein 2s Lipo beim Chronos irgendwie nicht elegant unter zu bekommen ist, folge ich dem Rat von Compass und baue ein Keto BEC HV von METTEC ein. Mit einem Jumper läßt sich eine Spannung von bis zu 8,4V einstellen. Ich belasse es bei 7,4, das sollte reichen. Nun müssen 2 mal Stromversorgung und das Steuerkabel für den Regler nach hinten. Aber bitte nur in Gewebeschlauch, wenn hier ein Kabel durchscheuert ist der Heli unten. Alle Kabel müssen verlängert werden. Ich löte vorsichtshalber lieber, wer Verlängerungen nimmt sollte diese unbedingt sichern. Ein Stück Schrumpfschlauch können mehrere hundert Euro sparen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.