Spektrum iX12 unboxed

OK ich konnte nicht anders 🙂 Nachdem die letzten iX12 vergriffen waren und ein neuer Liefertermin erst im April ersichtlich war, hab ich noch auf den letzten Drücker eine iX12 bei Lindinger ergattert.

Ich hab mich bereits ein paar Stunden mit der iX12 beschäftigt, und ja es gibt viele Neuerungen, einige Überraschungen, viel Überflüssiges (aber nice to have) und natürlich auch Kritik….

Pro:

  • Genau so handlich wie die alte DX9
  • Laden mit 5V USB Mirco Kabel, dadurch entfällt ein Ladegerät und es kann überall geladen werden (wie ein Handy)
  • Range-Extender Modul Schnittstelle
  • Von oben direkt erreichbare Einstellung der Knüppelfedern
  • Standby Modus mit oder ohne RF. Dadurch Standbyzeiten von bis zu 12 Stunden möglich
  • Gutes und helles Display
  • Modellspeicher bis auch Audio kompatibel mit DX9 etc.
  • Airware und Android als getrennte Software
  • Leichtere Programmierung durch Touchdisplay
  • Neue Airware, die auf dem bekannten Spektrum Setup basiert, aber durch die Smart-Funktionen über das Android viele neue Features bietet, wie z.B. individuelle Fotos Dashboard und individuelle Sprachausgabe
  • Vollwertiges Mini-Tablet auf Android Basis, mit Windows Ordnerstruktur und unedliche Funktionen über Apps
  • Beliebige Apps, Funktionen oder PDF Anleitungen etc. direkt mit einem Touch verfügbar

Kontra

  • Verarbeitung könnte besser sein (Gummierung hinten hat sich bereits abgelöst, musste mit Pattex neu verklebt werden)
  • Geringere Akkulaufzeit  von 6 Stunden(durch 5V USB und Standbymodi relativ)
  • Lange Bootzeit von fast 1 Minute und mehr (durch Standby und sofortige Verfügbarkeit des letzten Modellspeichers relativ)
  • Android könnte schneller sein
  • Deutsche Übersetzung teilweise falsch
  • Anmeldung bei Spektrum geht, aber Update noch nicht möglich
  • Warum kein Sim-Slot? Dadurch wäre die iX12 wirklich autonom

mehr Infos in Kürze

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

PZ Stryker Speed Spektrum GPS

Spektrum ist ja nicht gerade berühmt geworden wegen seiner Telemetrie. Endlich gibt es auch einen Kapazitätsmesser für den Flugakku. Für den Heli eigentlich die wichtigste Telemtrie-Funktion, gerade wenn man 3D fliegt. Bislang hat bei mir ein Jlog 2.6 ausgeholfen, der bietet gleich viele Daten auf einmal, ist aber eher was für die Nurd´s unter uns. Einige Stunden Setup sind da schon nötig. Da ist das Plug´n Play Konzept von Spektrum natürlich deutlich besser. TM 1000 und Modul bzw. Sensor ran und fertig. Die Spektrum DX Serie ab DX6 hat bereits alles was man braucht. Ein Klick und es läuft. Das läßt einen auch schnell vergessen, das man alle Module einzeln kaufen muss, was sich dann ganz schon läppert. In so einem Modell wie dem F27Q Stryker kann es da schon verdammt eng werden. Anyway ich bin mit meiner Spektrum DX9 nach wie vor sehr zufrieden, denn ich fliege lieber als stundenlang meine Funke zu programmieren!

olli

IMG_5383

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail